Type Foundries

3. Semester Typografie

 

Thema | Three independent type foundries, Recherche, Konzept und Layout

 

Idee | Wenn es schon um freie Font-Anbieter geht, dann doch mal so richtig unabhängig! Sie verzichten auf ein typisches Layout, müssen erst aufgerissen werden, damit man sie lesen kann und innen knallen einem erst einmal grelle Farben entgegen.  Ich habe mir drei Type Foundries herausgesucht, die sehr unterschiedliche Fonts anbieten. Mal laut, mal leise und mal in Form von Katzen. Und bei jeder Schrift gilt es, sie besonders schön in Szene zu setzen.

 

Aufbau | Der Beileger umfasst 22 Seiten, ist auf der Titelseite perforiert und zugeklebt. Man muss die perforierte Stelle aufreißen, damit man den Beileger durchlesen kann. 

 

Umsetzung | Ich habe das Layout in InDesign angelegt, unzählige Klebemuster erstellt und die Datei zum Schluss bei einer Druckerei in Auftrag gegeben. Gedruckt wurde auf ein sehr dünnes Naturpapier, damit die Struktur des Papiers noch sichtbar ist und der Beileger-Charakter noch deutlicher zum Vorschein kommt.